Segler mit bis zu "5 m Spannweite"

Das ist die Klasse, mit der man sich langsam aber sicher im Großseglerbereich einfindet.
Flugleistung und Flugverhalten gehen schon stark in Richtung echte Fliegerei. Da fliegt man nicht mal schnell eine kurze "Testrunde", sondern nimmt sich, notgedrungen etwas mehr Zeit.
Wie sagt man so schön, "Fliegen heißt Landen" und das will bei diesen Größen auf jeden Fall gekonnt sein.
Je nach Art des Seglers kann gerade noch das "Selber Werfen" am Hang geübt werden!
In Höhen, in denen ein 3,5 m Segler schon schier unsichtbar wird, geht's hier munter noch weiter hinauf. Höhen von mehr als 500 m sind oft kein Thema und wer schon erlebt hat, wenn es ab 300/350 m so richtig aufwärts geht weiß, wie schnell auch so ein Segler "winzig klein" wird.

Segler dieser Größenordnung eignen sich hervorragend für den Einsatz eines Klapptriebwerks.
Sie vertragen das zusätzliche Gewicht ohne nennenswerten Verlust an Leistung, oft wird sie sogar noch besser.
Auch halten sich die für den KTW-Einsatz notwendigen Investitionen noch in vertretbaren Dimensionen.
Bitte daran denken, alles echt "Made in Germany".